Levitra Generika 10mg Party körperlich zu drohen und beschimpfte sie Er musste von der Sicherheit zurückgehalten werden

Ein ehemaliger Liverpool FC Chauffeur, der behauptete, er sei seines Amtes enthoben worden, nachdem er im Club schwere Vorwürfe erhoben hatte, wurde nach einer Anhörung vor dem Arbeitsgericht entlassen.

Dave Sloan, 50, von Garston, behauptete, dass er aufgrund seiner Whistleblowing in seiner Arbeit einen Levitra Online Kaufen Österreich
Nachteil hatte und konstruktiv entlassen wurde.

Das Gericht hörte, dass Herr Sloan, ein ehemaliger Polizeibeamter aus Merseyside und Hillsborough-Überlebender, ein lebenslanger Unterstützer der Levitra Generika 10mg
Roten war und dem Club ‚äußerst loyal‘ gegenüberstand.

Als er 2009 zunächst bei LFC angestellt war, fungierte er weitgehend als Fahrer des früheren Geschäftsführers Christian Purslow und wurde sogar als ‚Christian’s Boy‘ bezeichnet.

Aber nachdem Mr. Purslow den Club verlassen hatte, änderte sich die Art des Jobs von Herrn Sloan und er fühlte sich degradiert, https://www.levitraschweiz.nu als er gebeten wurde, im Umfeld von Melwood minderwertige Aufgaben zu erledigen.

Insbesondere beschwerte er sich darüber, dass der Manager des Klubs, Ray Haughan, ihn wie einen Skivvy behandelte.

Herr Sloan sagte, dass sich seine Behandlung verschlimmerte, nachdem er im Oktober 2012 im Rahmen des Whistleblowing-Verfahrens des Klägers behauptet hatte, dass Herr Haughan Matchtickets für persönlichen Gewinn anbot.

Aber das Gericht befand, es gebe ‚keine Beweise‘ dafür, dass Herr Haughan von den Anschuldigungen gegen ihn wusste, https://en.wikipedia.org/wiki/Vardenafil als Herr Sloan sagte, dass er Mobbing https://www.levitraschweiz.nu und Schikanen ausgesetzt sei.

Mr. Sloan’s Frustration darüber, dass seine Vorwürfe nicht umgesetzt wurden, spitzte sich in einer alkoholbedingten Pleite bei einer Mitarbeiter-Weihnachtsfeier im gehobenen Hope Street Hotel der Stadt im letzten Jahr zu, als er den Geschäftsführer des Clubs konfrontierte Ian Ayre.

Das Gericht stellte fest, dass die Handlungen von Herrn Sloan bei der Partei ‚disziplinarische Maßnahmen‘ mehr als gerechtfertigt hätten, und fügte hinzu: ‚Der Kläger hat sich auf der Partei aggressiv und konfrontativ verhalten.

‚Er drohte den leitenden Angestellten an einem öffentlichen Ort auf einer privaten Party körperlich zu drohen Levitra Online Apotheke
und beschimpfte sie.

Levitra Generika 10mg

‚Er musste von der Sicherheit zurückgehalten werden und benahm sich nicht, als er sehr nachsichtig behandelt und wieder in die Party gelassen wurde.‘

Das Gericht bestätigte jedoch die Behauptung von Herrn Sloan, dass seine Vorwürfe nicht rechtzeitig untersucht worden seien und er keine Rückmeldung darüber erhalten habe, was in Bezug auf diese Vorfälle geschehen sei.

Obwohl Herr Sloan im März seinen Job kündigte, entschied das Gericht gegen eine fristlose Entlassung und sagte, dass sein Verhalten bei der Weihnachtsfeier eine Entlassung wegen grober Verfehlung gerechtfertigt hätte.

Ein Sprecher des LFC sagte: ‚Wir begrüßen die Entscheidung des Arbeitsgerichts, die die Behauptungen von Herrn Sloan, dass er einen Nachteil erlitten hat, abgewiesen und konstruktiv entlassen wurde.

‚Da der Fall jetzt abgeschlossen ist, haben wir keine weiteren Kommentare zu machen.‘

Trinity Mirror Merseyside, die Muttergesellschaft von Echo, ist einer der größten Multimedia-Anbieter im Nordwesten und erreicht monatlich mehr als 900.000 Erwachsene.

Das Liverpool Echo, die Flaggschiffmarke von Trinity Mirror Merseyside, ist die am besten gelesene Zeitung des Gebiets, einschließlich der nationalen Zeitungen.